Kategorien
Allgemein

Liebe BCB-ler,

der BH Eisenstadt Umgebung ist bekannt geworden, dass zwei Bridge-Clubs im Burgenland laufend Turniere abhalten. Es wurde daher eine Behördliche Anfrage an den ÖBV gestellt, wie diese Turniere ablaufen um die Konformität mit den CV19-Maßnahmen der Regierung zu überprüfen.

In ausführlichen Gesprächen durch ÖBV-Präsident Engl und mir mit der Behörde haben wir festgestellt, dass wir alles richtig machen und unsere Turniere sicherer sind, als wenn wir nachher in den Schankraum hinausgehen – aber dennoch wird der weitere Spielbetrieb im Turniermodus untersagt.

Die Verordnung „Veranstaltung mit fix zugewiesenen Sitzplätzen“ trifft für uns derzeit nicht zu, da es eine Durchführungsverordnung gibt, die besagt, dass diese Sitzplätze für die gesamte Veranstaltung unverändert bleiben müssen. Beim ersten Board- und Platzwechsel gilt daher wieder die „10- Personen-Regel“!

Das bedeutet für uns, dass ab sofort bis auf weiteres keine Turniere mehr gespielt werden dürfen! Der Übungsnachmittag am Montag und der Anfängerkurs in der VHS bleiben davon unberührt.

In der heutigen Generalversammlung des ÖBV, bei der es einen Wechsel in der Führung gab, wurde dieses Thema besprochen. Der neue Vorstand und ich werden uns gemeinsam um eine schnellstmögliche Lösung bemühen. Bis dahin wird es keine weiteren Turniere geben. Wir haben auch vom Doodle also einmal die nächsten zwei Wochen herausgenommen. Wie schnell wir diese Lösung schaffen kann ich euch nicht vorhersagen – wie man in Zeiten wie diesen ohnehin nicht mehr über zwei Wochen hinaus planen kann. Vielleicht können wir zu Martini schon wieder spielen?

Ich halte euch über die weitere Entwicklung am Laufenden.

Irgendwann geht Corona vorüber – aber Bridge wird noch da sein!

Gsund bleiben

Helmut